Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Hexadezimalzahl in Dezimalzahl umrechnen

Mit diesem Stellenwertsystem-Rechner können Sie eine Zahl des Hexadezimalsystems in eine Zahl des Dezimalsystems umrechnen.

Eingabedaten
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Zahl im Dezimalsystem:
1192

Bei der Buchstabenabfolge FABACEAE muss es sich nicht unbedingt um den wissenschaftlichen Namen der Familie der Hülsenfrüchtler handeln, zu der z.B. der Klee gehört. Es könnte sich auch um eine Hexadezimalzahl handeln, sogar um eine ziemlich große. Hexadezimalzahlen können aus den Zahlenwerten, auch Symbole, Ziffern oder Ziffernwerte genannt, 0, 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, A, B, C, D, E und F bestehen. Dabei entspricht A der Dezimalzahl 10, B der 11, C der 12, D der 13, E der 14 und F der 15. Mit der Null hat das Hexadezimalsystem somit 16 Ziffern. In der Informationstechnologie ist das Hexadezimalsystem weit verbreitet, da Dualzahlen, die der Technik zugrunde liegen, auf praktische Art und Weise als Hexadezimalzahl dargestellt werden können. Das Dezimalsystem, unser Zahlensystem des Alltags, hat die zehn Ziffern 0 bis 9. Nicht nur für die Umrechnung von HEX-Farbcodes kann es von Interesse sein, eine Hexadezimalzahl als Dezimalzahl darzustellen, zum Beispiel, weil wir uns als Laien unter Zahlen im Dezimalsystem mehr vorstellen können, als bei Zahlen im Hexadezimalsystem. So weiß man als Laie vielleicht eher, dass es sich bei den Fabaceae um eine Pflanzenfamilie handelt, aber eher nicht, dass FABACEAE als Hexadezimalzahl im Dezimalsystem der Zahl 4.206.546.606 entspricht.

Die beiden Stellenwertsysteme unterscheiden sich in ihrer Basis. Diese ist 16 beim Hexadezimalsystem und 10 beim Dezimalsystem.

Besteht eine Zahl nur aus den gängigen Zahlenwerten 0 bis 9 ist primär nicht klar, in welchem Zahlensystem sie dargestellt ist. Um in solchen Fällen und natürlich auch im Allgemeinen Klarheit zu schaffen ist es eine Möglichkeit hinter der Zahl die Basis des Stellenwertsystems als tiefer gestellte Zahl anzugeben. Handelt es sich bei der Zahl 174 um eine Zahl des Hexadezimalsystems, kann man also schreiben 17416. Diese Zahl entspricht der Zahl 372 des Zehnersystems, also 37210.

Selbstverständlich kann man auch im Hexadezimalsystem Rechenoperationen wie Additionen oder Subtraktionen vornehmen und dies funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie man es vom Dezimalsystem gewohnt ist. Hier müssen natürlich auch die höherwertigen Ziffernwerte A bis F berücksichtigt werden. Allgemein eignen sich Stellenwertsysteme für etwas komplexere Rechenoperationen besser als z.B. die römischen Zahlen, bei denen es sich um Zahlen in einem Additionssystem handelt. Beim Additionssystem "Strichliste" kann man sehr einfach niedrige Zahlen addieren wenn man einfach nur das Endergebnis festhalten möchte, z.B. wieviele Tassen Kaffee man getrunken hat um entsprechend die Kaffeekasse auszugleichen. Möchte man jedoch die Rechnung selbst darstellen oder etwas abziehen wird es schnell unübersichtlich. Als Vorlage für eine Strichliste für ge- bzw. entnommene Getränke kann dieser Online-Tabellen-Anleger hilfreich sein.

Mehr Informationen zu Stellenwertsystemen finden Sie auf der Seite unseres Stellenwertsystem-Universalkonvertierer. Dort oder auch mit dem Dezimalzahl-in-anderes-Zahlensystem-Umrechner können Sie auch die umgekehrten Berechnungen vornehmen und eine Dezimalzahl ins Hexadezimalsystem umrechnen lassen. Weiterhin haben wir Rechner zur Umrechung einer Binärzahl und einer Oktalzahl ins Dezimalsystem.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2021 Rechner.Club