Diese Website nutzt Cookies zur Benutzerführung, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Bremsweg berechnen - Wann kommen Sie zum Stehen?

Mit diesem Online-Rechner berechnen Sie Ihren Bremsweg in Abhängigkeitkeit von Ihrer Geschwindigkeit und ggf. Bremsverzögerung.

Eingabedaten
Geschwindigkeit:
  km/h
Genaue Berechnung:
Bremsverzögerung angeben
Bremsverzögerung:
  m/s²
Ergebnisgenauigkeit:
  Nkst.
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Berechnungsmethode
Bremsweg
Bremszeit
Normalbremsung nach Faustformel
64,00
 m
5,76
 s
Gefahrbremsung nach Faustformel
32,00
 m
2,88
 s
Mit angegebener Bremsverzögerung
49,38
 m
4,44
 s
Weg-Zeit-Diagramm

Sie sind mit Tempo 150 auf der Autobahn unterwegs. Plötzlich taucht vor Ihnen ein Hindernis auf. Können Sie noch rechtzeitig bremsen? Mit diesem Online-Rechner berechnen Sie Ihren Bremsweg: Die Strecke, die Sie ab Beginn der Bremsung noch zurücklegen, bis Ihr Auto zum Stehen kommt. Geben Sie dazu Ihre Geschwindigkeit in km/h ein, und (falls bekannt) die Bremsverzögerung, und klicken Sie auf Berechnen.

Der Bremsweg wird oft unterschätzt; er hängt davon ab, wie schnell man fährt und wie effektiv man bremst. Der Bremsweg-Rechner rechnet zum einen nach den gängigen Faustformeln für PKW, die auch in der Fahrschule vermittelt werden und für die man nur die Geschwindigkeit braucht. Dabei gilt für normales zügiges Bremsen:

Bremsweg für Normalbremsung in Metern = (Geschwindigkeit in km/h : 10)2

Für eine Gefahrbremsung (Vollbremsung, d.h. Brems- und ggf. Kupplungspedal werden schlagartig voll durchgetreten) gilt:

Bremsweg für Gefahrbremsung in Metern = Bremsweg für Normalbremsung : 2

Diese Faustformel gilt unter optimalen Bedingungen – trockene Straße, passende Reifen, Wagen nicht schwer beladen. Sind die Bedingungen nicht optimal, zum Beispiel bei Regen, verlängert sich der Bremsweg. Der Bremsweg-Rechner berechnet den Bremsweg und die Bremszeit einer Gefahrbremsung deshalb zusätzlich nach der genauen Formel, wenn die Bremsverzögerung angegeben wird:

Bremsweg in Metern = (Anfangsgeschwindigkeit in m/s)2 : doppelte Bremsverzögerung.

Die Bremsverzögerung in m/s² gibt an, wie stark das Fahrzeug abgebremst wird. Je höher der Wert, desto kürzer der Bremsweg. Die Bremsverzögerung hängt stark von der Fahrbahn ab. Anhaltswerte reichen von ca. 1 bis 3 m/s² bei Eis und Schnee, über 5 bis 7 m/s² bei Regen, bis zu 7 bis 9 m/s² auf trockener Straße. Probieren Sie verschiedene Werte aus, um einen Eindruck zu bekommen, wie stark sich die Bremsverzögerung auf den Bremsweg auswirkt.

Wichtig: Der Bremsweg ist die Strecke, die ein Auto während des Bremsvorgangs noch zurücklegt, bis es steht. Hinzu kommt der Reaktionsweg: Die Strecke, die man nach dem Erkennen einer Gefahr noch ungebremst weiter fährt, bis man reagiert hat und das Auto beginnt, zu bremsen. Reaktionsweg und Bremsweg zusammen ergeben den gesamten Anhalteweg.

Bitte beachten Sie auch unsere Erläuterungen zur Ergebnisgenauigkeit und zur Zahlendarstellung.

Permanentlink zu dieser Berechnung erstellen


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2020 Rechner.Club