Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Darlehensbetrag für Annuitätendarlehen berechnen

Wie viel Darlehen kann man sich leisten? Dieser Darlehens-Rechner berechnet den Darlehensbetrag eines Annuitätendarlehens (Ratenkredit), ausgehend von der Monatsrate, dem Zinssatz, der Laufzeit und der Restschuld.

Eingabedaten
Nominalzinssatz:
  % p.a.
Monatsrate:
  Euro
Laufzeit:
  Monate
Restschuld:
  Euro
Ergebnisgenauigkeit:
  Nkst.
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Darlehensbetrag:
4321,01
 Euro
Zins und Tilgung
Ratenzahlungen gesamt:
4800,00
 Euro
Davon Zinsen:
478,99
 Euro
Davon Tilgung:
4321,01
 Euro
Gesamtaufwand:
4800,00
 Euro
Effektiver Jahreszins:
5,38
 % p.a.
Restschuld-Diagramm
0510152025303540450500100015002000250030003500400045005000Kapital in EuroZeit in MonatenRestschuldentwicklungZinsen kumuliertTilgung kumuliert
Abbildung abspeichern als:
Nutzungsbedingungen

Wie hoch darf ein Kredit sein, damit man ihn in regelmäßigen Raten zurückzahlen kann? Mit diesem Online-Rechner berechnen Sie die mögliche Höhe eines Ratenkredits oder Annuitätendarlehens (Darlehensbetrag). Ratenkredite oder Annuitätendarlehen sind Kredite oder Darlehen, die in gleichmäßigen Raten zurückgezahlt werden; die Raten enthalten Tilgung und Zinsen.

Geben Sie zur Berechnung Folgendes vor: Den Nominalzins in Prozent pro Jahr (das ist der Zinssatz, den die Bank verlangt), wie hoch die Monatsraten sein dürfen und wie lange die Laufzeit des Kredits oder Darlehens sein soll. Optional können Die angeben, ob am Ende der Laufzeit noch eine Restschuld offen sein soll. Klicken Sie dann auf Berechnen.

Das Ergebnis zeigt Ihnen den zu diesen Bedingungen passenden Darlehensbetrag. Zusätzlich zeigt der Darlehen-Rechner, wie viel Sie bei diesem Darlehensbetrag insgesamt zahlen (die Summe der Monatsraten), wie viel davon auf Zinsen und wie viel auf Tilgung entfällt, und wie hoch der effektive Jahreszins dabei ist.

Am Diagramm können Sie mitverfolgen, wie die Restschuld des Darlehens mit jeder Rate abnimmt (dunkelroter Graph), wie die Tilgung mit jeder Rate zunimmt (grüner Graph), und wie die Summe der gezahlten Zinsen mit jeder Rate steigt. Je weiter die Restschuld abnimmt, desto geringer dabei wird der Zinsanteil in der Rate. Weil die Raten aber gleich bleiben, steigt gleichzeitig der Tilgungsanteil in der Rate. Das ist eine typische Eigenschaft von Annuitätendarlehen.

Tipp: Bei komplexeren Kreditberechnungen hilft Ihnen unser Kreditrechner auf Zinsen-berechnen.de.

Wovon hängt der mögliche Darlehensbetrag ab?

Bevor man einen Kredit aufnimmt, muss man wissen, ob man ihn finanziell stemmen kann. Ein Weg ist, zunächst auszurechnen, wie hoch ein Kredit oder Darlehen dafür sein darf. Das hängt im Wesentlichen von 3 Faktoren ab: Erstens: Wie hoch dürfen die Monatsraten sein, damit man sie über die gesamte Laufzeit regelmäßig zahlen kann? Zweitens: Wie ist die Verzinsung des Kredits? Je höher, desto teurer. Drittens: Wie lange soll der Kredit laufen? wie viele Monatsraten will (oder soll) man also zahlen? Wenn man diese Parameter kennt, kann man ausrechnen, welche Kredit- oder Darlehenssumme man realistisch aufnehmen kann.

Kredit oder Darlehen, wo ist der Unterschied?

Der Unterschied ist eher formaler Natur: Kredit ist der Überbegriff, Darlehen eine Form des Kredits. Im Alltag werden beide Begriffe synonym gebraucht, in der Bedeutung: Geldleihe. Kredit wird dabei eher für kleinere Beträge mit kürzeren Laufzeiten verwendet, Darlehen für große Beträge mit langen Laufzeiten. Ratenkredite und Annuitätendarlehen sind Kredite oder Darlehen, die in gleichmäßigen Raten zurück gezahlt werden, die Zinsen und Tilgung enthalten.

Bitte beachten Sie auch unsere Erläuterungen zur Ergebnisgenauigkeit und zur Zahlendarstellung.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2021 Rechner.Club