Optimale Bestellmenge berechnen

Möglichst günstig bestellen: Dieser Online-Rechner kalkuliert die optimale Bestellmenge, als die Warenmenge, die den besten Kompromiss zwischen Bestellkosten und Lagerkosten ergibt.

Eingabedaten
Bedarf pro Jahr:
  Stück
Kosten pro Bestellung:
  Euro
Lagerkosten pro Stück:
  Euro
Ergebnisgenauigkeit:
  Nkst.
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Optimale Bestellmenge:
54,77
 Stück
Bestellhäufigkeit:
2,19
 Mal pro Jahr
Zeitlicher Bestellabstand:
5,48
 Monate
Gesamtkosten:
438,18
 Euro pro Jahr
Kosten-Bestellmenge-Diagramm
010203040506070809010011001002003004005006007008009001000110012001300Kosten in Euro pro JahrBestellmenge in Stück BestellkostenLagerhaltungskosten Gesamtkosten
Abbildung abspeichern als:
Nutzungsbedingungen

Ihr Unternehmen kauft Waren ein, lagert und verarbeitet sie und verkauft das Produkt? Dieser Online-Rechner hilft Ihnen, die optimale Bestellmenge zu ermitteln – als die Bestellmenge, die den bestmöglichen Kompromiss zwischen Bestellkosten und Lagerkosten erlaubt.

Geben Sie dazu vor, wie viel von der Ware Sie pro Jahr brauchen (Bedarf pro Jahr), sowie die Kosten pro Bestellung und die Lagerkosten pro Stück. Klicken Sie dann auf Berechnen. Das Ergebnis zeigt die kosten-optimale Bestellmenge, und zusätzlich die passende Bestellhäufigkeit pro Jahr und die dabei pro Jahr anfallenden Gesamtkosten aus Bestell- und Lagerhaltungskosten.

Das Diagramm veranschaulicht die Berechnung der optimalen Bestellmenge: Die rote Kurve (Gesamtkosten) stellt die Summe aus Bestellkosten und Lagerhaltungskosten dar. Der niedrigste Punkt der Kurve zeigt den günstigsten Kompromiss aus Bestell- und Lagerkosten, und damit die optimale Bestellmenge. Bei einer geringeren Destellmenge dominieren die Bestellkosten, bei einer höheren Bestellmenge dominieren die Lagerkosten.

Hinweis: Die Kosten pro Bestellung gehen als Fixkosten in die Berechnung ein; das können z.B. Lohnkosten oder Frachtkosten sein. Auch wenn die Frachtkosten in der Praxis nicht immer pauschal anfallen, sondern z.B. abhängig von der Bestellmenge sein können, muss im Rahmen des Modells ein Kompromiss gefunden werden, der die Frachtkosten als bestellfixe Kosten darstellt. Die Lagerkosten sind die rechnerischen Kosten der Lagerung pro Stück der Ware. Das können z.B. Miete für das Warenlager, Lohnkosten oder Versicherungskosten sein. Das Modell unterstellt einen gleichmäßigen Warenabgang, sodass im Durchschnitt die Hälfte der Bestellmenge zu lagern ist.

Gewinnschwelle (Break-even) berechnen

Deckungsbeiträge berechnen

Vollkosten berechnen

Abschreibung berechnen

Bitte beachten Sie auch unsere Erläuterungen zur Ergebnisgenauigkeit und zur Zahlendarstellung.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2022 Rechner.Club