Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Gini-Koeffizient einer Werteliste berechnen

Dieser Online-Rechner berechnet den Gini-Koeffizienten einer Werteliste und stellt die zugehörige Lorenz-Kurve dar.

Eingabedaten
Werteliste:
(Kommantarzeilen mit # beginnen)
Ergebnisgenauigkeit:
  Nkst.
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Gini-Koeffizient:
0,31
 
Anzahl der Werte:
5
 
Wertesumme:
117,70
 
Arithmetisches Mittel:
23,54
 
Wertenummer
Wert (sortiert)
kumulierte Werte
1
7,30
 
7,30
 
2
11,80
 
19,10
 
3
25,40
 
44,50
 
4
29,70
 
74,20
 
5
43,50
 
117,70
 
Lorenz-Kurve
00,10,20,30,40,50,60,70,80,9100,10,20,30,40,50,60,70,80,91kumulierter Anteil an der MerkmalssummeAnteil an der GesamtheitGleichverteilungLorenz-Kurve
Abbildung abspeichern als:
Nutzungsbedingungen

Der Gini-Koeffizient ist ein statisches Maß zur Beurteilung von Ungleichverteilungen. Er liegt stets im Intervall von 0 bis 1. Je näher der Gini-Koeffizient an 1 liegt, desto stärker ist die Ungleichverteilung. Der Gini-Koeffizient basiert auf der Lorenz-Kurve, die das Maß einer Ungleichheit grafisch darstellt. Anschaulich lässt sich der Gini-Koeffizient als die Fläche zwischen der Linie der Gleichverteilung und der Lorenz-Kurve darstellen.

Mit diesem Online-Rechner bestimmen Sie den Gini-Koeffizienten einer Werteliste. Geben Sie dazu alle Werte untereinander ein und klicken Sie auf Berechnen. Die Reihenfolge der Werte ist beliebig; die Eingabe kann auch per copy & paste erfolgen. Optional können Sie Ihrer Berechnung einen Titel und Kommentar hinzufügen.

Das Ergebnis zeigt:

  • Den Gini-Koeffizienten der Werteliste. Bei einem Gini-Koeffizienten von 0 liegt vollkommene Gleichverteilung vor. Bei einem Gini-Koeffizienten von (nahe) 1 liegt eine maximale Ungleichverteilung vor; derart, dass nur ein Wert der Werteliste größer 0 ist und die anderen gleich 0.
  • Die Anzahl und Summe der Werte, und das arithmetische Mittel
  • Die Tabelle zeigt alle Werte nach Größe sortiert, und die kumulierten Werte.
  • Das Schaubild zeigt die zugehörige Lorenz-Kurve und die (theoretische) Gleichverteilung.

Ein gängiges Beispiel zur Anwendung des Gini-Koeffizienten ist die Einkommensverteilung von Personen. Benannt ist der Gini-Koeffizient nach dem italienischen Statistiker Corrado Gini.

Bitte beachten Sie auch unsere Erläuterungen zur Ergebnisgenauigkeit und zur Zahlendarstellung.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2021 Rechner.Club