Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Anteils - Aufteilungs - Rechner

Wer bekommt wie viel? Wer muss wie viel zahlen? Mit unseren Anteils-Rechnern lassen sich Mengen aufteilen: Gleichmäßig, nach einem bestimmten Verhältnis, nach Prozent (auch mit Umrechnung von Verhältnis in Prozent) – und sogar nach dem goldenen Schnitt.

Ein (relatives) Verhältnis beschreibt, wie sich eine Zahl zu einer anderen verhält. Ein einfaches Beispiel ist 2:1, sprich zwei Teile zu einem Teil. Rechnerisch lässt sich eine Menge nach einem solchen Verhältnis aufteilen; man erhält entsprechend große verhältnismäßige Anteile.

Beispiel: Auf dem Tisch liegen 24 Stücke Schokolade. Alex isst doppelt so viele Stücke wie Felix. Wer hat wie viele gegessen? Also eine Menge von 24, Aufteilung im Verhältnis 2:1. Daraus folgt: Alex hat 16 Stücke gegessen, Felix 8.

Um ein Verhältnis zu beschreiben, braucht man mindestens zwei Zahlen. Es können auch mehr sein, z.B. 2:1:2. Die Zahlen können zudem beliebig groß sein – auch 128 : 296 : 49,5 beschreibt ein Verhältnis. Will man daraus konkrete Anteile berechnen, braucht man zusätzlich die Gesamtmenge.

Eine Prozentangabe beschreibt dagegen, wie groß ein Anteil im Verhältnis zur Gesamtmenge ist. Ein einfaches Beispiel ist 50 Prozent, sprich die Hälfte von der Gesamtmenge. Rechnerisch lässt sich eine bestimmte Menge nach Prozentangaben aufteilen; man bekommt entsprechend große prozentuale Anteile.

Beispiel: Auf dem Tisch liegen 24 Stücke Schokolade. Diesmal isst Alex 50 Prozent davon. Wie viele Stücke sind das? Also eine Menge von 24, und davon 50 Prozent. Daraus folgt: Alex isst 12 Stücke. Felix bekommt die anderen 12.

Für eine Prozentangabe reicht eine einzelne Zahl. Um daraus den konkreten Anteil zu berechnen, braucht man zusätzlich die Gesamtmenge. In der Praxis können Prozentangaben nicht beliebig groß werden, denn bei 100 Prozent ist die Gesamtmenge erreicht – im Beispiel wäre also einfach nicht mehr Schokolade da.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2018 Rechner.Club

Impressum | Datenschutz