Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Gesamtwohnfläche aller Räume einer Wohnung berechnen

Wie groß ist die Wohnfläche? Dieser Online-Rechner berechnet die Gesamtwohnfläche in m² für eine Wohnung oder ein komplettes Haus. Anteilig anzurechnende Bereiche wie Balkone werden über einen Faktor berücksichtigt.

Eingabedaten
Anzahl Positionen:
1.
    m²
2.
    m²
3.
    m²
4.
    m²
5.
    m²
6.
    m²
7.
    m²
8.
    m²
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Gesamtwohnfläche:
107,53
 m²
Angerechnete Fläche nach Positionen
1. Wohnen:
35,43
 m²
2. Essen:
12,56
 m²
3. Schlafen:
16,34
 m²
4. Kind:
11,73
 m²
5. Küche:
10,93
 m²
6. Bad:
7,52
 m²
7. Flur:
8,21
 m²
8. Balkon:
4,81
 m²

Die Wohnfläche bestimmt u.a. mit über die Höhe von Miet- und Mietnebenkosten. Sie umfasst nach Wohnflächenverordnung (WoFlV) die anrechenbaren Grundflächen aller Räume, die ausschließlich zur jeweiligen Wohnung gehören. Mit diesem Online-Rechner ermitteln Sie die entsprechende Gesamtwohnfläche nach WoFlV. Nutzen Sie den Rechner zum Beispiel, um:

  • als Vermieter die Wohnfläche Ihrer Wohnungen genau zu berechnen,
  • als Mieter nachrechnen, ob Ihr Vermieter die korrekte Wohnfläche ausgewiesen hat,
  • beim Hauskauf oder -verkauf die Gesamtwohnfläche auszurechnen.

Geben Sie dazu alle anrechenbaren Räume mit Quadratmetern ein, die ausschließlich zur betreffenden Wohnung bzw. zum Haus gehören. Die voreingetragenen Positionen dienen der Orientierung; sie können beliebig verändert werden, indem Sie ins jeweilige Feld klicken und andere Bezeichnungen bzw. Werte eingeben. Räume oder Raumteile, die nur anteilig anzurechnen sind, können über den Faktor berücksichtigt werden. Das gilt z.B. für Terrassen, Balkone und Raumbereiche, die weniger als 2 Meter hoch sind.

Beispiel 1: Für einen 5 m² großen Balkon, der nur zur Hälfte angerechnet werden soll, geben Sie die ganzen 5 m² Grundfläche und den Faktor 0,5 ein. Die Grundfläche wird dadurch × 0,5, also zur Hälfte, in die Berechnung einbezogen.

Beispiel 2: Für die Wohnfläche eines WG-Zimmers könnten Sie das WG-Zimmer selbst mit der vollen Grundfläche anrechnen (Faktor 1, vorausgesetzt die Decke ist überall mindestens 2 Meter hoch), und die Grundflächen der gemeinschaftlich genutzten Räume Küche, Bad und Flur auf die Anzahl der WG-Mitglieder aufteilen. Bei 4 WG-Mitgliedern wäre das Faktor 0,25.

Alle voll anrechenbaren Bereiche haben den Faktor 1. Sog. Zubehörräume (Abstell-, Kelleräume und ähnliches) sind dagegen gemäß WoFlV gar nicht anrechenbar. Sie können solche Räume aber ebenfalls eintragen, indem Sie den Faktor 0 vergeben: Die Räume sind dann in der Übersicht enthalten, werden aber nicht in die Gesamtwohnfläche eingerechnet.

Alternativ Wohn- bzw. Raumflächen einzelner Räume berechnen

Tipp: Mit der Permanentlink-Funktion können Sie einen Direktlink zu Ihrer Berechnung erstellen. Diesen Link können Sie speichern und Ihre Berechnung darüber jederzeit wieder aufrufen, ändern oder weiter führen. Diese Funktion ist ein kostenloser Service von Rechner.club.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2021 Rechner.Club