Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Neuen Bruttopreis bei Änderung des Mehrwertsteuersatzes berechnen

Wie ändert sich der Preis, wenn sich die Mehrwertsteuer ändert? Dieser Online-Rechner ermittelt den neuen Bruttopreis und die Preisänderung bei einer Änderung des Mehrwertsteuersatzes. Vorausgesetzt wird, dass die Steueränderung komplett an den Verbraucher weitergegeben wird, d.h. der Nettopreis (ohne Mehrwertsteuer) bleibt gleich.

Eingabedaten
Bisheriger Bruttopreis (mit MwSt.):
  Euro
Bisheriger Mehrwertsteuersatz:
  %
Neuer Mehrwertsteuersatz:
  %
Ergebnisgenauigkeit:
  Nkst.
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Zugrunde liegender Nettopreis (ohne MwSt.):
37,73
 Euro
Neuer Bruttopreis (mit neuer MwSt.):
43,77
 Euro
Preisdifferenz absolut:
-1,13
 Euro
Prozentuale Preisänderung:
-2,52
 %
Fazit: Durch die Änderung des Mehrwertsteuersatzes von 19,00 % auf 16,00 % verändert sich der Bruttopreis um -1,13 Euro, wenn der Nettopreis konstant gehalten wird. Dies entspricht einer prozentualen Preisveränderung von -2,52 %.
Mehrwertsteuer - Säulendiagramm
0510152025303540455055Betrag in EuroBrutto (bisher)Netto+ MwSt. (bisher)Netto+ MwSt. (neu)Brutto (neu)
Abbildung abspeichern als:
Nutzungsbedingungen

Die Mehrwertsteuer beträgt in Deutschland regulär 19 % und ermäßigt 7 %. Der ermäßigte Steuersatz gilt z.B. für viele Lebensmittel. Im Rahmen der Coronakrise wurde die Mehrwertsteuer gesenkt: Der reguläre Steuersatz von 19 auf 16 % und der ermäßigte Steuersatz von 7 auf 5 %. Das soll helfen, Verbraucher finanziell zu entlasten und die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Die neuen Steuersätze gelten zunächst von Juli bis Dezember 2020.

Was bedeutet das für Verbraucher?

Mit diesem Online-Rechner finden Sie heraus, wie sich der Preis ändert, wenn sich der Mehrwertsteuersatz ändert – z.B. also, wie viel Geld Sie tatsächlich sparen, wenn der Mehrsteuersatz sinkt – in Euro und in Prozent.

Was muss man eingeben?

  • den bisherigen Bruttopreis (den Gesamtpreis inklusive der bisherigen Mehrwertsteuer),
  • den bisherigen Steuersatz der Mehrwertsteuer (z.B. 19 %),
  • den neuen Steuersatz der Mehrwertsteuer (z.B. 16 %),
  • und auf "Berechnen" klicken.

Was zeigt der Online-Rechner?

  • den Nettopreis (den Grundpreis ohne die Mehrwertsteuer),
  • den neuen Bruttopreis (den Gesamtpreise mit der neuen Mehrwertsteuer),
  • den Preisunterschied zwischen dem bisherigen und dem neuen Bruttopreis, und
  • wie groß die Preisänderung in Prozent ist.

Die Voraussetzung dabei ist natürlich, dass die Mehrwertsteueränderung auch tatsächlich vollständig an den Verbraucher weitergegeben wird. Das heißt, dass der Nettopreis (Preis ohne Mehrwertsteuer) gleich gelassen wird.

So funktioniert die Mehrwertsteuer

Mehrwertsteuer (MwSt.) wird beim Verkauf von praktisch allen Waren und beim Erbringen von Dienstleistungen erhoben. Dabei rechnet Anbieter die Mehrwertsteuer meist gleich auf den Nettopreis (den Grundpreis ohne MwSt.) auf. Daraus ergibt sich der Bruttopreis (der Gesamtpreis mit MwSt.) – das ist der "fertige Verkaufspreis", den man als Kunde im Laden zahlt. Der Verkaufspreis enthält also die Mehrwertsteuer. Der Verkäufer darf die Mehrwertsteuer aber nicht behalten, sondern muss sie vollständig ans Finanzamt abführen.

Mehr erfahren über die Mehrwertsteuer, warum es sie gibt und wie sie funktioniert.

Bitte beachten Sie auch unsere Erläuterungen zur Ergebnisgenauigkeit und zur Zahlendarstellung.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2020 Rechner.Club