Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Dateneinheiten umrechnen

Bit und Byte: Dieser Datenmengen-Umrechner konvertiert Datenmengen-Angaben zwischen verschiedenen Dateneinheiten.

Eingabedaten
Datenmenge:
Maßeinheit:
Umrechnen in:
Ergebnisgenauigkeit:
  Nkst.
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Mebibit:
1
 Mibit
Umgerechnet in ...
Byte:
131072
 B
Kilobyte:
131,072
 kB
Kibibyte:
128
 KiB
Megabyte:
0,131072
 MB
Mebibyte:
0,125
 MiB
Gigabyte:
0,000131072
 GB
Gibibyte:
0,0001220703125
 GiB
Terabyte:
1,31072 × 10-7
 TB
Tebibyte:
1,192092896 × 10-7
 TiB
Petabyte:
1,31072 × 10-10
 PB
Pebibyte:
1,164153218 × 10-10
 PiB
Bit:
1048576
 Bit
Kilobit:
1048,576
 kbit
Kibibit:
1024
 Kibit
Megabit:
1,048576
 Mbit
Mebibit:
1
 Mibit
Gigabit:
0,001048576
 Gbit
Gibibit:
0,0009765625
 Gibit
Terabit:
1,048576 × 10-6
 Tbit
Tebibit:
9,536743164 × 10-7
 Tibit
Petabit:
1,048576 × 10-9
 Pbit
Pebibit:
9,313225746 × 10-10
 Pibit

Wie viele Byte hat 1 Terabyte? Wie viele Bits sind das? Dieser Online-Rechner rechnet beliebige Datenmengen bzw. Dateneinheiten ineinander um.

Geben Sie dazu einfach die gewünschte Datenmenge und Einheit vor (also z.B. 1 Terabyte), und wählen Sie aus, in welche Dateneinheit umgerechnet werden soll (oder wählen Sie einfach die Option Alle). Bei Klick auf Berechnen zeigt der Online-Rechner die gewünschte Datenmenge, umgerechnet in die gewählten Dateneinheiten – von Bit und Byte bis hin zu Petabit und -byte, jeweils ausgeschrieben und als Abkürzung.

Der Online-Rechner legt die übliche Zuordnung 1 Byte = 8 Bit zugrunde. Dabei wird das Bit als Grundeinheit für Datenmengen z.B. zur Angabe von Datenübertragungsraten verwendet (z.B. beim Internet, oder im WLAN). Angaben in Byte werden z.B. für Speicherplatz verwendet, also die Datenmenge, die ein Datenträger speichern kann oder ein Programm belegt.

Hinweis: Die Größen-Präfixe (Kilo-, Mega-, etc.) sind nicht ganz einheitlich definiert. Kilo ist eigentlich das Präfix für 1.000, wie in Kilogramm = 1.000 Gramm. Bei Softwareanwendungen (Programmen, Dateien) rechnet man aber üblicherweise 1 Kilobyte = 1.024 Byte (210). Hardware-Hersteller (Festplatten, USB-Sticks etc.) rechnen dagegen meist mit 1 Kilobyte = 1.000 Byte. Der Unterschied zwischen 1.000 und 1.024 wirkt auf den ersten Blick nicht groß, kann aber bei großen Datenmengen (Giga-, Terabyte-Bereich) spürbar werden, da sich der Fehler potenziert.

Das erklärt beispielsweise, warum das System beim Übertragen von Dateien auf einen USB-Stick manchmal meldet, der Datenspeicher sei voll, obwohl die Daten eigentlich gerade drauf zu passen scheinen: Ein 16 Gigabyte UBS-Stick bietet 16 × 109 = 16.000.000.000 Byte Speicherkapazität. 16 Gigabyte an Dateien belegen aber ggf. 16 × 230 = 17.179.869.180 Byte Speicherplatz.

Als Lösung hat man sich Folgendes für die Dateneinheiten überlegt: Wenn "1.024" gemeint ist, spricht man nicht von Kilobyte, sondern von Kibibyte, statt von Megabyte von Mebibyte, usw. Die Silbe -bi- deutet dabei auf die binäre Umrechnung der Datenmenge hin. Auch wenn sich diese Lösung im Alltag noch nicht durchgesetzt hat, unterscheidet der Online-Rechner deshalb zwischen den Dateneinheiten Kilo- (1.000 = 103) und Kibi- (1.024 = 210), Mega- (106), Mebi- (220) usw., um den Unterschied deutlich zu machen.

Eine Übersicht über alle Größen-Präfixe (Kilo, Mega, Giga usw.) finden Sie in der Tabelle der Einheitenpräfixe

Bitte beachten Sie auch unsere Erläuterungen zur Ergebnisgenauigkeit und zur Zahlendarstellung.

Permanentlink zu dieser Berechnung erstellen


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2019 Rechner.Club