Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Zutatenmenge umrechnen – auf andere Personenzahl oder Rezeptmenge

Wer Essen für eine andere Personenzahl zubereiten möchte als im Rezept vorgesehen, muss die einzelnen Zutatenmengen auf die neue Personenzahl umrechnen. Nur so bleibt das Verhältnis der Zutaten zueinander gleich – und das kulinarische Erlebnis unverfälscht.

Das gleiche gilt, wenn einfach eine andere Rezeptmenge zubereitet werden soll.

Die Zutatenmengen lassen sich dabei mit dem klassischen Dreisatz umrechnen: Sieht das Originalrezept für vier Personen 500 Gramm Nudeln vor, rechnet man erst zurück auf eine Person (500 : 4 = 125 g Nudeln). Soll das Rezept nun z.B. für sieben Personen (statt vier) zubereitet werden, rechnet man von hier wieder hoch: 125 × 7 = 875 g Nudeln. Diese Schritte werden nacheinander für alle Zutaten des Rezepts durchgeführt, sodass die Zutatenmengen zueinander im Verhältnis bleiben.

Wer das nicht alles per Kopf rechnen will, kann sich vom Online-Rechner "Zutatenmenge auf Personenzahl umrechnen" helfen lassen: Geben Sie einfach die Anzahl an Personen vor, die das Rezept eigentlich vorsieht, die zugehörige Zutatenmenge, und die neue Personenzahl, für die Sie das Rezept zubereiten möchten. Bei Klick auf Berechnen zeigt der Online-Rechner die passende neue Zutatenmenge, die für die neue Personenzahl benötigt wird. Verfahren Sie ebenso mit den übrigen Zutaten des Rezepts.

Selbst ausprobieren

Am Beispiel von oben: Das Originalrezept sieht für vier Personen 500 Gramm Nudeln vor. Wie viele Gramm Nudeln braucht man, um das Rezept für sieben Personen zuzubereiten?

Im Online-Rechner "Zutatenmenge auf Personenzahl umrechnen" aufrufen

Im Online-Rechner wird die Zutatenmenge in ME (Mengeneinheiten) angegeben. Die Zutaten können dadurch in jeder beliebigen Einheit eingegeben werden, z.B. in Gramm, Liter oder Teelöffel. Die Umrechnung erfolgt immer in die gleiche Einheit – also Gramm in Gramm, Liter in Liter, Teelöffel in Teelöffel usw.

Die Umrechnung funktioniert natürlich ebenso, wenn eine andere Rezeptmenge zubereitet werden soll – z.B. statt 12 Muffins gleich 30 Stück. Geben Sie in diesem Fall einfach anstelle der Personenzahl die Stückzahl ein, um die Zutatenmengen umzurechnen.

Beispiel

Das Rezept sieht für 12 Muffins 225 Gramm Mehl vor. Wie viel Mehl braucht man dann für 30 Muffins?

Im Online-Rechner "Zutatenmenge auf Personenzahl umrechnen" aufrufen

Verfahren Sie auch hier ebenso mit den übrigen Zutaten.

Anmerkung: Allzu genau muss man es beim Kochen und Backen freilich nicht nehmen. Etwas mehr oder weniger von einer Zutat ist (meistens) kein Problem. Ob Sie nun exakt 562,5 Gramm Mehl nehmen, oder 560, oder 570, ist unerheblich – worauf es ankommt, ist, dass das Verhältnis der Zutaten untereinander einigermaßen erhalten bleibt.

Außerdem gibt es Zutaten, die sich nicht gut teilen lassen. Eier zum Beispiel: 3,5 Eier gehen schlecht. In diesem Fall runden Sie einfach, nach Größe, Geschmack oder gewünschtem Ergebnis. Wieder andere Zutaten (wie Salz und Gewürze) werden nach Geschmack zugegeben. Hier kann man auf das Umrechnen verzichten und die passende Zutatenmenge statt dessen direkt per Abschmecken festlegen.

Verwandter Online-Rechner

Ersatzzutatenmenge berechnen


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2018 Rechner.Club

Impressum | Datenschutz