Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Zeitdauern mit Dreisatz berechnen

Beim Dreisatz nehmen zwei Größen proportional zueinander zu – oder ab. Das funktioniert auch mit Zeitdauern. Hier erfahren Sie mehr zu unseren Dreisatz-Rechnern für Zeitdauern, mit Beispielen.

Online-Rechner "Dreisatz für Zeitdauer berechnen"

Das Prinzip beim einfachen Dreisatz für eine Zeitdauer ist: Wenn eine Größe A mehr wird, verlängert sich die zugehörige Zeitdauer entsprechend. Wenn A weniger wird, verkürzt sich die Zeitdauer im gleichen Maß. Voraussetzung für den Dreisatz ist immer, dass sich beide Größen (A und Zeitdauer) proportional zueinander verhalten, also im gleichen Verhältnis zu- oder abnehmen - wenn sich A verdoppelt, verdoppelt sich auch die Zeitdauer; wenn sich A halbiert, halbiert sich auch die Zeitdauer, usw.

Beispiel: Ein Heimwerker verlegt 15 Quadratmeter Boden in 6 Stunden und 30 Minuten. Wie lange braucht er dann für 25 Quadratmeter?

Ergebnis im Online-Rechner "Dreisatz für Zeitdauer berechnen" aufrufen.

Der Rechenweg beim Dreisatz besteht darin, zuerst auf eine Einheit umzurechnen. In dem Fall: Wenn 15 Quadratmeter 6,5 Stunden brauchen, braucht 1 Quadratmeter 6,5 Stunden geteilt durch 15 = 26 Minuten. Anschließend wird auf die gewünschte neue Zuordnung umgerechnet: ... dann brauchen 25 Quadratmeter entsprechend 26 Minuten mal 25.

Sie können die einzelnen Schritte direkt im Online-Rechner "Dreisatz für Zeitdauer berechnen" nachvollziehen, indem Sie zunächst als neue (gesuchte) Zuordnung 1 eintragen. Damit folgt der Rechner genau dem Rechenweg, und rechnet zunächst auf 1 Einheit (hier 1 Quadratmeter) um. Tragen Sie im nächsten Schritt dann die gewünschte neue Zuordnung ein (hier 25), wird auf diese hochgerechnet.

Online-Rechner "Umgekehrten Dreisatz für Zeitdauer berechnen"

Der umgekehrte Dreisatz bei der Zeitdauer funktioniert im Prinzip genau wie der einfache - nur umgekehrt: Wenn eine Größe A mehr wird, verkürzt sich die Zeitdauer entsprechend. Wenn A weniger wird, verlängert sich die Zeitdauer im gleichen Maß. Beim umgekehrten Dreisatz ist die Voraussetzung, dass sich beide Größen (A und Zeitdauer) auch umgekehrt proportional zueinander verhalten: Wenn sich A verdoppelt, halbiert sich die Zeitdauer; wenn sich A halbiert, verdoppelt sich die Zeitdauer, usw.

Beispiel: 3 Bauarbeiter bauen eine Wand in 7 Stunden. Wie lang hätten 5 Bauarbeiter dafür gebraucht?

Ergebnis im Online-Rechner "Umgekehrten Dreisatz für Zeitdauer berechnen" aufrufen.

Genau wie beim einfachen Dreisatz führt der Rechenweg auch beim umgekehrten Dreisatz über die Umrechnung auf eine Einheit: Wenn 3 Bauarbeiter zusammen 7 Stunden brauchen, wäre einer alleine damit entsprechend länger, 7 Stunden mal 3 = 21 Stunden beschäftigt. Von hier aus kann dann auf die neue Zuordnung weiter gerechnet werden: ... dann brauchen 5 Bauarbeiter zusammen nur 1/5 der Zeit, also 21 Stunden geteilt durch 5.

Auch diese Schritte lassen sich direkt im Online-Rechner nachvollziehen, indem Sie zunächst als neue (gesuchte) Zuordnung die 1 eintragen. Somit auf eine Einheit (hier 1 Bauarbeiter) umgerechnet. Tragen Sie anschließend die gewünschte neue Zuordnung (hier 5) ein, wird auf diese weitergerechnet.

Zurück zur Info Mit Zeitdauern rechnen, mit Tipps und Beispielen zu unseren Online-Rechnern zum Addieren, Subtrahieren, Multiplizieren, Dividieren und zur Durchschnittsberechnung von Zeitdauern.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2018 Rechner.Club

Impressum | Datenschutz