Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Mariä Himmelfahrt

Mit Mariä Himmelfahrt feiert vor allem die christlich-katholische Kirche jährlich am 15. August die Aufnahme von Maria, der Mutter von Jesus Christus, in den Himmel.

Obwohl die Bibel und weitere frühe Quellen mit Informationen zu Maria (bzw. Frauen allgemein) sehr sparsam umgehen, gilt es als gesichert, dass Maria ihren Sohn Jesus überlebte und schließlich eines natürlichen Todes starb. Dem christlichen Glauben zufolge kam Maria daraufhin direkt in den Himmel. Weil sich die einzelnen christlichen Glaubensrichtungen jedoch über die Details nicht so ganz einig sind – im Gegensatz zu Jesus' Aufstieg (→ Christi Himmelfahrt) fehlen für Maria genauere Überlieferungen – feiert heute nur die Katholische Kirche Mariä Himmelfahrt als expliziten Feiertag. Damit verbunden sind größere Gottesdienste, wobei traditionell Kräuter geweiht werden, die dann später als Naturheilmittel zur Anwendung kommen. In Bundesländern, in denen Mariä Himmelfahrt kein gesetzlicher Feiertag ist (s.u.), finden die Gottesdienste meist am folgenden Wochenende statt. Andere christliche Glaubensrichtungen feiern am selben Datum einfach einen Gedenktag für Maria.

Weil nicht überliefert ist, wann genau Maria gestorben ist, wurde Mariä Himmelfahrt (bzw. der Mariengedenktag) schon ziemlich früh bewusst auf den 15. August gelegt. Das hatte vermutlich praktische Gründe: Im alten Rom wurden um dieses Datum die Augustus-Feiertage (Feriae Augusti) begangen, mit denen die Römer die Eroberung Ägyptens und den Sieg über Kleopatra durch Kaiser Augustus feierten. Bis heute ist der 15. August in Italien als Ferragosto-Feiertag erhalten geblieben – wenngleich mittlerweile mit friedlichem Charakter. Für die frühen Christen war der Tag damit perfekt, um ungestört ihren eigenen Feierlichkeiten nachzugehen, und so wurde der 15. August für Mariä Himmelfahrt übernommen.

Der Online-Rechner "Mariä Himmelfahrt berechnen" zeigt, auf welchen Wochentag Mariä Himmelfahrt je nach Jahr fällt. Denn wegen des festen Datums ändert sich der Wochentag von Jahr zu Jahr.

Beispiel

Auf welche Wochentage fällt Mariä Himmelfahrt in den Jahren 2015 bis 2025?

Ergebnis im Online-Rechner "Mariä Himmelfahrt berechnen" aufrufen.

Mariä Himmelfahrt als gesetzlicher Feiertag

In Deutschland ist Mariä Himmelfahrt nur in den stark katholisch geprägten Bundesländern Bayern und Saarland ein gesetzlicher Feiertag – und in Bayern auch nur in den überwiegend katholischen Gemeinden. Schüler haben jedoch in ganz Bayern (und natürlich im Saarland) zu Mariä Himmelfahrt schulfrei. Für bayerische Eltern, die an dem Tag nicht arbeitsfrei haben, hat das in der Regel zur Folge, dass sie hier einen extra Urlaubstag nehmen müssen.

Verwandte Feiertage-Rechner

Christi Himmelfahrt berechnen


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2018 Rechner.Club

Impressum | Datenschutz