Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Halloween

Wenige Festtage finden so unterschiedliche Resonanz wie Halloween. Während besonders Kinder die Gelegenheit zum Verkleiden und tütenweise Sammeln von Süßigkeiten lieben, mögen sich doch nicht alle mit dem "neumodischen Hype" um den 31. Oktober anfreunden.

Dabei ist Halloween eigentlich ein alter irischer Brauch, der zumindest teilweise noch auf keltische Wurzeln zurück reicht. Auf der Flucht vor einer großen Hungersnot brachten irische Auswanderer Mitte des 19. Jahrhunderts Halloween zunächst mit in die USA. Hier hielt und verbreitete sich der Brauch, und erreichte schließlich auch das übrige Europa.

Allerdings hat sich der Charakter des Festes etwas gewandelt: Schaurige Verkleidungen und unheimliche, von innen leuchtende Kürbisfratzen sollten früher böse Geister vertreiben und von Haus und Hof fernhalten. Diese düstere Grundstimmung ist, ähnlich wie beim Fasching, mittlerweile in den Hintergrund getreten. Heute schlüpfen vor allem Kinder gern in Geisterrollen und drohen verkleidet mit Streichen, lassen sich aber (1.) durch Süßigkeiten besänftigen und (2.) in keinster Weise durch Kürbisse fernhalten. Natürlich sind auch die Kürbisse heute oft nicht mehr sonderlich schaurig, sondern dienen vor allem dekorativen Zwecken.

Obwohl Halloween heute ein ziemlich weltliches Fest ist, kommt im Namen noch der ursprüngliche religiöse Bezug durch: Der All Hallows Evening, der Abend vor Allerheiligen, zusammen gezogen zu Halloween. Dabei ist Hallow ein altes englisches Wort für "Heiliger". Das heute gebräuchlichere Wort ist Saint, und so ist Allerheiligen im Englischen heute auch All Saints'.

In Deutschland ist Halloween bundesweit kein gesetzlicher Feiertag, liegt jedoch in einigen Bundesländern in den Herbstferien. Als Ereignis mit festem Datum (immer der 31. Oktober) fällt Halloween jedes Jahr auf einen anderen Wochentag. Auf welchen genau in welchem Jahr, finden Sie mit dem Online-Rechner "Halloween berechnen" heraus – geben Sie dazu einfach ein Start- und ein Endjahr für die Berechnung an.

Beispiel

Auf welche Wochentage fällt Halloween von 2015 bis 2025? Sind darunter Wochenenden (die sich natürlich besonders gut zum Sammeln von Süßigkeiten und Feiern anbieten)?

Ergebnis im Online-Rechner "Halloween berechnen" aufrufen.

Trivia

Am selben Tag wie Halloween, also am 31. Oktober, ist auch der Reformationstag der evangelischen Kirche. Im Gegensatz zu Halloween ist der Reformationstag in einigen Bundesländern - und im Jahr 2017 ausnahmsweise sogar in allen Bundesländern - gesetzlicher Feiertag.

Verwandte Feiertage-Rechner

Reformationstag berechnen

Allerheiligen berechnen


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2018 Rechner.Club

Impressum | Datenschutz