Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Arbeitstage

Besonders für Arbeitnehmer wichtig: Die Zahl der Arbeitstage schwankt nicht nur von Monat zu Monat, sondern auch von Jahr zu Jahr, und zwischen den einzelnen Bundesländern – sogar deutlich.

Arbeitstage sind grundsätzlich alle Tage, an denen gearbeitet wird. Je nach Gewerbe können im Prinzip alle Wochentage, auch Samstage, Sonn- und Feiertage, Arbeitstage sein, zum Beispiel in der Gastronomie. Die meisten Arbeitnehmer haben aber entweder eine 5-Tage Woche, wobei Montag bis Freitag Arbeitstage und Samstag und Sonntag arbeitsfrei sind. Oder eine 6-Tage-Woche, mit Montag bis Samstag als Arbeitstagen und nur dem Sonntag arbeitsfrei.

Selbst bei dieser klassischen 5- bzw. 6-Tage-Woche können sich ganz unterschiedlich viele Arbeitstage ergeben. Die Zahl der Arbeitstage kann dabei nicht nur zwischen den einzelnen Monaten, sondern auch von Jahr zu Jahr und zwischen den Bundesländern erheblich schwanken. Das hat mehrere Gründe:

Gesetzliche Feiertage

Gesetzliche Feiertage sind, ähnlich wie Sonntage, in Deutschland gesetzliche Ruhetage. Fällt ein gesetzlicher Feiertag auf einen Arbeitstag, bleibt der in der klassischen 5- bzw. 6-Tage-Woche also arbeitsfrei. In Deutschland gibt es 15 gesetzliche Feiertage, die übers Jahr wesentlichen Einfluss auf die Zahl der Arbeitstage nehmen.

Ein Teil der gesetzlichen Feiertage (wie Weihnachten und Neujahr) hat ein festes Datum. Weil das Jahr immer etwas länger als 52 Wochen ist(*), fallen diese Feiertage jedes Jahr auf andere Wochentage. Betrifft das Tage "unter der Woche", hat das betreffende Jahr entsprechend weniger Arbeitstage.

Der andere Teil der gesetzlichen Feiertage liegt auf festen Wochentagen. Und zwar durchweg auf solchen, die in der gängigen 5- bzw. 6-Tage-Woche eigentlich Arbeitstage wären: Zum Beispiel der Karfreitag und der Ostermontag. Durch diese Feiertage sinkt die Anzahl der Arbeitstage also jedes Jahr. Diese Feiertage können aber ihrerseits in verschiedene Monate fallen (Ostern kann z.B. im März oder im April sein), wodurch sich die Anzahl der Arbeitstage in den einzelnen Monaten ändert.

Dazu kommt noch, dass die einzelnen Bundesländer in Deutschland sowohl unterschiedliche als auch unterschiedlich viele gesetzliche Feiertage haben. So haben z.B. nur die eher evangelisch geprägten Bundesländer den Reformationstag (Ende Oktober) als gesetzlichen Feiertag. Dafür ist Allerheiligen (Anfang November) nur in den eher katholischen Bundesländern gesetzlicher Feiertag. Die gesetzlichen Feiertage gelten jeweils für alle, die in diesem Bundesland arbeiten. Es hängt also auch vom jeweiligen Bundesland ab, wie viele Arbeitstage es effektiv in den einzelnen Monaten und Jahren gibt.

Länge der Monate und Jahre, und die Lage der Wochenenden

Die einzelnen Monate sind unterschiedlich lang. Weil es grundsätzlich wesentlich mehr Arbeitstage als Wochenendtage gibt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass längere Monate mehr Arbeitstage haben (und nicht etwa mehr Wochenendtage). Das gleiche gilt für Schaltjahre: Die sind einen Tag länger als Normaljahre, wobei auch dieser Tag mit höherer Wahrscheinlichkeit ein zusätzlicher Arbeitstag ist, als ein Wochenende. Längere Monate und Schaltjahre kommen also im Schnitt auf mehr Arbeitstage als kürzere Monate und Normaljahre.

Außerdem hat die Anzahl und Lage der Wochenenden in einem Jahr Einfluss auf die Arbeitstage. Weil das Jahr nämlich keine glatte Wochenzahl hat (s.o.), beginnen aufeinander folgende Jahre immer an unterschiedlichen Wochentagen. Dadurch ändert sich, langsam aber stetig, auch die Verteilung der Wochenenden auf die Monate, und damit ebenso die Anzahl der Arbeitstage pro Monat und pro Jahr.

Arbeitstage ausrechnen

Mit unseren Arbeitstage-Rechnern ermitteln Sie mit wenigen Klicks die Anzahl der Arbeitstage: Pro Monat, pro Jahr, im Bundesländervergleich und im Jahresvergleich.

Arbeitstage pro Monat und Jahr berechnen, für ein beliebiges Jahr und Bundesland

Arbeitstage pro Jahr im Bundesländer-Vergleich berechnen, für ein bestimmtes Jahr

Arbeitstage im Jahresvergleich berechnen, für eine frei wählbare Spanne an Jahren und beliebige Bundesländer

Bei allen Arbeitstage-Rechnern kann wahlweise die klassische 5-Tage-Woche (Montag bis Freitag) oder die klassische 6-Tage-Woche (Montag bis Samstag) zugrunde gelegt werden. Alle Arbeitstage-Rechner richten sich nach aktuellen gesetzlichen Regelungen für Deutschland.

Beispiel

In welchen Bundesländern gibt es dieses Jahr die meisten Arbeitstage; in welchen wird am meisten gefeiert?

Antwort im Online-Rechner "Arbeitstage im Bundesländer-Vergleich" aufrufen

Verwandte Online-Rechner

Gesetzliche Feiertage berechnen, für ein beliebiges Jahr, wahlweise für ganze Deutschland oder für einzelne Bundesländer

Brückentage berechnen: In welchen Jahren ergeben sich durch die gesetzlichen Feiertage Brückentage, und wo liegen sie?



(*) Normaljahre (mit 365 Tagen) sind 52 Wochen + 1 Tag lang, Schaltjahre (mit 366 Tagen) sind 52 Wochen + 2 Tage lang.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2018 Rechner.Club

Impressum | Datenschutz