Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

IP-Adresse, Browserkennung, Bildschirm- und Browserfenstergröße anzeigen

Lassen Sie sich Ihre aktuelle IP-Adresse zeigen, sowie Ihre Browserkennung (HTTP_USER_AGENT) und die Abmessungen von Bildschirm und Browserfenster in Pixeln.

Ergebnis
IP-Adresse:
18.206.177.17
Browserkennung (HTTP_USER_AGENT):
CCBot/2.0 (https://commoncrawl.org/faq/)
Bildschirm
Bildschirmgröße:
px × px
Verfügbare Bildschirmgröße ohne Taskleiste:
px × px
Farbtiefe:
Bit
Browserfenster
Äußere Fenstergröße mit Fensterrahmen:
px × px
Innere Fenstergröße mit Rollbalken:
px × px
Innere Fenstergröße ohne Rollbalken:
px × px

Computer tauschen im Internet ständig Informationen aus. Das müssen sie auch, damit z.B. Internetseiten überhaupt richtig aufgerufen werden können. Als Nutzer bekommt man davon meist gar nichts mit – es sei denn, man will es wissen. Hier können Sie sich Ihre aktuelle IP-Adresse zeigen lassen, sowie Ihre Browserkennung (User Agent) und Ihre Bildschirm- und Fenstergröße.

IP-Adresse

Jeder Computer bekommt automatisch eine IP-Adresse zugewiesen, sobald er sich mit dem Internet verbindet; Smartphones natürlich auch. Über die IP-Adresse (IP für Internetprotokoll) können sich alle Computer im Internet untereinander identifizieren und kommunizieren. Ein Computer kann damit z.B. gezielt eine Anfrage an einen Server richten ("zeig mir diese Internetseite!"), und der Server weiß, wohin das Datenpaket geliefert werden soll. In der Regel sind IP-Adressen dynamisch: Man bekommt bei jeder Neuverbindung eine andere IP-Adresse, mit der man dann im Internet unterwegs ist.

Man unterscheidet zwischen den alten IPv4-Adressen und den neuen IPv6-Adressen: IPv4-Adressen haben eine Länge von 32 Bit. Sie bestehen aus 4 Zahlenblöcken, die durch Punkte getrennt sind. Die Zahlen liegen zwischen 0 und 255. Beispiel: 70.156.28.125 ist eine solche IP-Adresse.

IPv6-Adressen sind 128 Bit lang. Sie bestehen aus 8 Blöcken, die durch Doppelpunkte getrennt sind. Jeder Block besteht aus 1 bis 4 Hexadezimalziffern von 0 bis F. Das sieht auf den ersten Blick etwas kryptisch aus, ermöglicht aber noch sehr viel mehr verschiedene IP-Adressen Beispiel: 2001:2ab3:4f:0cd2:fc42:4d2c:5fdc:4990 ist eine solche IP-Adresse.

Browserkennung – HTTP_USER_AGENT

Mit der Browserkennung (auch User Agent oder technisch HTTP_USER_AGENT) identifiziert sich Ihr Internetbrowser, den Sie gerade verwenden, im Netz. Die Browserkennung enthält den Browsernamen, die Version und die Systemplattform. Sie dient dazu, dass Internetseiten richtig angezeigt werden und funktionieren, denn jeder Browser hat seine eigenen Anforderungen.

Die Browserkennung ändert sich, wenn Sie diese Seite auf ein und demselben Computer mit verschiedenen Browsern aufrufen.

Bildschirmgröße und Fenstergröße

Auch die Bildschirmgröße samt Farbtiefe und die Fenstergröße sind wichtig, um Webseiten richtig auf dem Computer darzugestellen; deshalb wird auch das übermittelt – in Echtzeit. Das können Sie ausprobieren, indem Sie die Größe Ihres Browserfensters ändern: Die Seite passt sich dabei automatisch an.

Speedtest: Download- und Upload-Geschwindigkeit Ihres Internet-Anschlusses testen


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2021 Rechner.Club