Diese Website nutzt Cookies zur Benutzerführung, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Anlagedauer bei mehrjähriger Verzinsung berechnen

Dieser Zinseszins-Rechner berechnet die Anlagedauer und den Zinsertrag einer Geldanlage, anhand von Startkapital, Zinssatz und Endkapital.

Eingabedaten
Startkapital:
  Euro
Zinssatz:
  % p.a.
Endkapital:
  Euro
Ergebnisgenauigkeit:
  Nkst.
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Anlagedauer:
35,00
 Jahre
Zinsen:
500,00
 Euro
Guthaben-Diagramm

Wenn Sie 500 Euro zu einem Jahreszins von 2 Prozent anlegen – wie lange dauert es dann, bis sich Ihr Kapital verdoppelt hat?

Mit diesem Online-Rechner finden Sie heraus, welche Anlagedauer bei einer Geldanlage nötig ist, um von einem bestimmten Startkapital und Zinssatz ausgehend ein bestimmtes Endkapital zu erreichen.

Geben Sie dafür das gewünschte Start- und Endkapital sowie den Zinssatz vor, und klicken Sie auf Berechnen. Das Ergebnis zeigt die dafür erforderliche Anlagedauer in Jahren, nebst dem Zinsertrag der Anlage. Im Guthaben-Diagramm können Sie das Wachstum des Kapitals über die Anlagedauer hinweg verfolgen.

Die Anlagedauer ist die Dauer (Laufzeit) der Verzinsung: Die Zeit also, in der das Startkapital durch Zinsen und Zinseszinsen anwächst, bis das Endkapital erreicht ist. Bei der Berechnung der Anlagedauer rechnet der Online-Rechner mit jährlichem Zinseszins. Dabei werden die Zinsen dem Anlagekapital jeweils nach einem Jahr gutgeschrieben und fortan mitverzinst. Der Anleger erhält dadurch Zinsen auf Zinsen. Durch diese Zinseszinsen wächst das Kapital exponentiell, und schneller als ohne Zinseszins. Viele Banksparprodukte bieten eine solche Verzinsung.

Der Zinssatz ist der nominale Jahreszinssatz. Der gibt die rechnerischen Zinsen für ein ganzes Jahr an, und ist der Zinssatz, den Banken und Sparkassen üblicherweise bei klassischen Sparanlagen angeben. Bei der Berechnung wird über die gesamte Anlagedauer eine exponentielle Verzinsung zu Grunde gelegt. Dies gilt auch im unterjährigen Bereich. Das ist nur dann relevant, wenn die Anlagedauer keine ganze Anzahl von Jahren darstellt. Der Zinsertrag bzw. Wertzuwachs für das letzte angebrochene Jahr ist bei exponentieller Verzinsung geringfügig geringer als bei linearer Verzinsung.

Gleiche Fragestellung ohne Zinseszins: Zinstage bei tageweiser Verzinsung berechnen.

Noch mehr Berechnungen zu Einmalanlagen mit Zinseszins erlaubt der Zinsrechner von Zinsen-berechnen.de.

Bitte beachten Sie auch unsere Erläuterungen zur Ergebnisgenauigkeit und zur Zahlendarstellung.

Permanentlink zu dieser Berechnung erstellen


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2020 Rechner.Club