Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Raumfläche eines Zimmers berechnen

Wie viele m² hat das Zimmer? Mit diesem Rechner ermitteln Sie die Fläche eines beliebigen Zimmers in Quadratmetern – wahlweise auch mit Faktor für die Bestimmung der Wohnfläche gemäß WoFlV.

Eingabedaten
Anzahl Positionen:
1.
      m     m
2.
      m     m
3.
      m     m
4.
      m     m
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Gesamtraumfläche:
28,09
 m²
Angerechnete Fläche nach Positionen
1. Zimmerbereich normalhoch:
22,47
 m²
2. Zimmerbereich unter 2 m Höhe:
2,52
 m²
3. Erker:
4,20
 m²
4. abzgl. Wandvorsprung:
-1,10
 m²

Zum Renovieren, für die Miete oder die Aufteilung der Nebenkosten: Dieser Online-Rechner bestimmt die Raumfläche eines Zimmers in m² – auch wenn das Zimmer "verschachtelt" ist, z.B. Erker oder Wandvorsprünge hat. Über einen Faktor kann die Wohnfläche gemäß Wohnflächenverordnung (WoFlV) berechnet werden. So funktioniert es:

  1. Um die Raumfläche eines einfachen rechteckigen Zimmers zu berechnen, reicht 1 Position: Geben Sie einfach die Länge und Breite des Raumes ein, und als Faktor 1. So wird die komplette Raumfläche einmal, also voll, berechnet. Die voreingetragenen Positionen dienen der Orientierung; sie können beliebig verändert werden, indem Sie ins jeweilige Feld klicken und andere Bezeichnungen bzw. Werte eingeben.
  2. Ist der Raum nicht einfach nur rechteckig, sondern hat z.B. einen Erker, der die Raumfläche vergrößert, rechnen Sie stückweise, und nehmen dafür entsprechend mehr Positionen: Zuerst die Raummaße ohne Erker, dann den Erker mit seinen Maßen dazu. Hat der Raum zwei gleiche Erker, geben Sie dem Erker den Faktor 2. So wird seine Fläche zweimal eingerechnet. Hat der Raum einen Wandvorsprung, der die Raumfläche verkleinert, nehmen Sie die Grundmaße des Raumes, dann die Maße des Vorsprungs, und geben dem Vorsprung den Faktor -1. So wird der Vorsprung einmal vom übrigen Raum abgezogen. Die Raumteile zusammen ergeben die Gesamtraumfläche.
  3. Für die Wohnfläche nach WoFlV ist zu beachten, dass Raumteile, die unter zwei Meter hoch sind, nur zur Hälfte angerechnet werden dürfen; Raumteile unter 1 Meter Höhe gar nicht. Bei Dachwohnungen oder Treppenaufgängen im Wohnbereich teilen Sie den Raum entsprechend auf: Raumteile, die über zwei Meter hoch sind, bekommen den Faktor 1 und werden damit voll angerechnet. Raumteile unter zwei Meter Höhe bekommen den Faktor 0,5 und gehen damit nur zur Hälfte in die Wohnfläche ein.

Mit dem Rechner für die Gesamtwohnfläche berechnen Sie die Wohnfläche für eine komplette Wohnung, Haus oder WG-(Anteil) anhand der Wohnflächen der einzelnen Räume. Achtung: Der Faktor kann dabei doppelt zur Anwendung kommen!

Beispiel für doppelten Faktor: Eine 4-Personen-WG unterm Dach.
Mit diesem Online-Rechner berechnen Sie die Wohnfläche der einzelnen Räume, mit Faktor 0,5 für alle Raumflächen, bei denen die Decke weniger als zwei Meter hoch ist. Mit dem Rechner für die Gesamtwohnfläche berechnen Sie dann die Wohnfläche pro Person, wobei die Gemeinschaftsräume (Küche, Bad, Flur) nochmals durch den Faktor 0,25 (= 1/4) unter den vier Bewohnern aufgeteilt werden.

Beispiel ohne doppelten Faktor: Ein Balkon einer Wohnung.
Balkone zählen nur maximal hälftig (Faktor 0,5) zur Wohnfläche. Sie können den Balkon bereits hier mit Faktor 0,5 in die Raumfläche einrechnen. Bei der Berechnung der Gesamtwohnfläche ist der Balkon dann bereits berücksichtigt; solange Sie ihn nicht noch unter mehreren Personen aufteilen wollen, rechnen Sie ihn im Rechner für die Gesamtwohnfläche einfach ein.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2021 Rechner.Club