Diese Website nutzt Cookies für Einstellungen und Funktionalitäten, für Nutzungsstatistiken und für Werbung. Cookies helfen uns, unser Angebot bereitzustellen und zu verbessern.  Weitere Informationen 
Cookie-Einstellungen
Essentielle Cookies (z.B. für Warenkorb-Funktion)

Allen zustimmmen  Speichern

Gleichmäßige Anordnung von Bildern an einer Wand berechnen

Bilder aufhängen und Nägel setzen: Mit diesem Online-Rechner finden Sie heraus, wie Sie Bilder in gleichmäßigem Abstand an einer Wand anordnen, und wo die Nägel zum Aufhängen hin müssen.

Eingabedaten
Raumlänge:
  cm
Anzahl der Bilder:
Bildbreite:
  cm
Lichter Randabstandsfaktor des ersten und letzten Bildes, bezogen auf den lichten Abstand zweier Bilder:
Datenschutzhinweis
Ergebnis
Lichter Abstand der Bilder:
70,0
 cm
Lichter Randabstand des ersten und letzten Bildes:
70,0
 cm
Abstand von Bildmitte zu Bildmitte:
160,0
 cm
Randabstand zur Mitte des ersten und letzten Bildes:
115,0
 cm
Bildpositionen - Abbildung
50 cmBildpositionenWandfläche
Abbildung abspeichern als:
Nutzungsbedingungen

Sie wollen mehrere Bilder gleicher Größe aufhängen, und zwar in gleichmäßigem Abstand an der Wand verteilt? Mit diesem Online-Rechner ermitteln Sie die optimale Anordnung Ihrer Bilder – und wo die Nägel zum Aufhängen dabei angebracht werden müssen.

Geben Sie ein, wie lang die Wand ist, an der die Bilder hängen sollen, die Anzahl der Bilder, und ihre Breite (mit Bilderrahmen). Der Rechner geht von gleich großen Bildern aus. Mit dem Abstandsfaktor (s.u.) können Sie bestimmen, wie weit die Bilder vom Rand der Wand entfernt sein sollen. Klicken Sie dann auf Berechnen.

Das Ergebnis zeigt Ihnen:

  1. Den passenden gleichmäßigen Abstand der Bilder zueinander und den Abstand des ersten und letzten Bildes zum Rand.
  2. Die Abstände zwischen den Bildmitten (d.h. wo die Nägel zum Aufhängen hin müssen), und den Abstand bis zur ersten Bildmitte (d.h. wo der erste und der letzte Nagel hin muss, vom Rand aus gemessen).

Die Abbildung darunter veranschaulicht die gleichmäßige Anordnung der Bilder an der Wand. Jetzt nur noch Zollstock, Hammer und Nägel holen, und los geht´s!

Aufhängung mit zwei Nägeln und Abstandsfaktor

Für Bilder, die mit zwei Nägeln an die Wand gehängt werden sollen, messen Sie den Abstand zwischen den beiden Aufhängepunkten. Messen Sie dann vom (errechneten) Mittelpunkt aus jeweils den halben Abstand nach links und rechts – so bekommen Sie die genauen Positionen für zwei Nägel pro Bild.

Zur Auflockerung des Gesamteindrucks können die Bilder in etwas kleinerem Abstand zum Rand aufgehängt werden als untereinander. Der Abstand untereinander bleibt dabei gleichmäßig. Dafür können Sie mit dem Rand-Abstandsfaktor rechnen:

  • Beim Wert 1 ist der Abstand der Bilder zum Rand genauso groß wie der Abstand der Bilder untereinander.
  • Bei Werten kleiner 1 wird der Abstand zum Rand um diesen Faktor verringert. Beispiel: Beim Abstandsfaktor 0,5 wird der Abstand zum Rand gerade halb so groß wie der Abstand der Bilder untereinander.
  • Bei Werten größer 1 wird der Abstand der Bilder zum Rand um diesen Faktor größer.
  • Beim Wert 0 hängen das erste und das letzte Bild direkt am Rand.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2021 Rechner.Club