Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Jahreszeiten, und wie man sie bestimmt

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – für Menschen ist es existentiell wichtig zu wissen, wann welche Jahreszeiten beginnen.

Die Jahreszeiten bestimmen darüber, wann Pflanzen wachsen, wann sie Früchte fragen, und wann sie ihr Wachstum einstellen und in eine Ruhephase gehen. An den Jahreszeiten hängt damit letztlich die gesamte Nahrungsversorgung des Menschen; wer ernten will, muss sie beachten. Schon ganz früh haben Menschen deshalb den Wechsel der Jahreszeiten beobachtet und festgestellt: Sie wiederholen sich nicht nur regelmäßig, sondern hängen offenbar auch direkt mit dem Sonnenstand zusammen:

Im Winter steht die Sonne niedrig am Himmel, die Tage sind kurz, und es ist kalt. Im Frühling werden die Tage länger, es wird wärmer. Im Sommer steht die Sonne hoch, die Tage sind lang und die Nächte kurz, und es ist warm. Im Herbst geht es wieder abwärts, mit Sonne und Temperaturen.

Weil sich das alles immer wiederholt, lässt sich durch Beobachtung des Sonnenstandes nicht nur sagen, welche Jahreszeit gerade ist, sondern vor allem ziemlich gut vorhersagen, wann wieder welche Jahreszeit sein wird, und wie lange man bis dahin Zeit hat. Wirklich wichtiges Wissen, wenn man ausreichend für den nächsten Winter vorsorgen will. Anhand der Sonnenstände und Tageslängen lassen sich die Jahreszeiten (bzw. ihr Beginn) außerdem auch gut definieren.

So sind die Jahreszeiten heute festgelegt

  • Frühlingsanfang ist am Tag der Tag-und-Nacht-Gleiche (Äquinoktium) zwischen Winter und Sommer. Das ist der Zeitpunkt, zu dem lichter Tag und Nacht gerade gleich lang sind (nämlich jeweils 12 Stunden), und damit Halbzeit zwischen Winter und Sommer. Die Sonne steht dabei zu Mittag senkrecht über dem Äquator. Auf der Nordhalbkugel, nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ), ist Frühlingsanfang am 20. März, plus/minus 1 Tag. Auf der Südhalbkugel beginnt zugleich der Herbst.
  • Sommeranfang ist am Tag der Sommersonnenwende. Das ist der Tag, an dem die Sonne ihren Höchststand erreicht (sofern man sich außerhalb der Wendekreise aufhält), und damit auch der Tag, an dem es am längsten hell ist. Auf der Nordhalbkugel, nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) bzw. Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ), ist Sommeranfang am 20. oder 21. Juni. Die Sonne steht dabei zu Mittag genau senkrecht über dem nördlichen Wendekreis. Auf der südlichen Halbkugel beginnt zeitgleich der Winter.
  • Herbstanfang ist am Tag der Tag-und-Nacht-Gleiche zwischen Sommer und Winter. Das ist der Zeitpunkt, zu dem der lichte Tag und die Nacht wieder gerade gleich lang ist, und damit die Halbzeit zwischen Sommer und Winter. Die Sonne steht zu Mittag wieder genau senkrecht über dem Äquator. Auf der Nordhalbkugel, nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) bzw. Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ), ist der Herbstanfang am 22. oder 23. September. Auf der Südhalbkugel beginnt jetzt der Frühling.
  • Winteranfang ist am Tag der Wintersonnenwende. Das ist der Zeitpunkt, an dem die Sonne zu Mittag ihren tiefsten Stand erreicht (wiederum außerhalb der Wendekreise), und damit auch der kürzeste Tag, mit der längsten Nacht des Jahres. Auf der Nordhalbkugel, nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ), ist der Winteranfang am 21. oder 22. Dezember. Die Sonne steht dabei zu Mittag genau senkrecht über dem südlichen Wendekreis. Auf der südlichen Halbkugel ist damit Sommeranfang.

Das sind die sog. kalendarischen Jahreszeiten. Weil sie sich am Stand der Erde zur Sonne orientieren (bzw. von der Erde aus betrachtet nach dem Sonnenstand), spricht man auch von astronomische Jahreszeiten. Auf der Nord- und der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten jeweils um ein halbes Jahr versetzt.

Beginn der Jahreszeiten berechnen

Mit unseren Jahreszeiten-Rechnern finden Sie heraus, wann in welchen Jahren die einzelnen Jahreszeiten beginnen, und zwar für die Nordhalbkugel nach Mitteleuropäischer Zeit (MEZ) bzw. Mitteleuropäischer Sommerzeit (MESZ). Auf der Südhalbkugel beginnt gleichzeitig die jeweils entgegengesetzte Jahreszeit.

Frühlingsanfang berechnen (für eine beliebige Spanne an Jahren)

Sommeranfang berechnen (für eine beliebige Spanne an Jahren)

Herbstanfang berechnen (für eine beliebige Spanne an Jahren)

Winteranfang berechnen (für eine beliebige Spanne an Jahren)

Jahreszeitenanfänge berechnen (alle vier Jahreszeiten zusammen, für ein bestimmtes Jahr)

Beispiel

Wann war Frühlingsanfang in den Jahren 2000 bis 2010?

Ergebnis im Online-Rechner "Frühlingsanfang berechnen" aufrufen.


Weiter: Warum gibt es unterschiedliche Jahreszeiten? und Kalendarische vs. meteorologische Jahreszeiten – was ist der Unterschied?


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2019 Rechner.Club