Gestapeltes Balkendiagramm mit waagerechten Balken erstellen

Mit dem Generator für gestapelte Balkendiagramme stellen Sie zwei oder mehr Datenreihen anschaulich dar, als Diagramm mit waagerechten, farbig unterteilten (gestapelten) Balken. Schnell und bequem, mit freier Farbwahl.

Das gestapelte Balkendiagramm ist eine Verfeinerung des normalen Balkendiagramms: Ein normales Balkendiagramm kann nur eine Datenreihe darstellen, als unterschiedlich lange, untereinander liegende Balken. Mit einem gestapelten Balkendiagramm kann man zwei oder mehr verbundene Datenreihen anschaulich darstellen – dabei bilden verbundene Daten zusammen einen Balken, der farbig unterteilt wird. Mit diesem Online-Rechner erzeugen Sie im Handumdrehen gestapelte Balkendiagramme, samt Beschriftung und freier Farbwahl.

So funktioniert es: Wählen Sie über die Anzahl der Datenreihen, wie viele Abschnitte die Balken haben sollen. Sie können die Datenreihen beschriften und Farben aussuchen. Wählen Sie dann über die Anzahl der Positionen, wie viele Balken Ihr Diagramm haben soll. Geben Sie für jeden Balken eine Bezeichnung und die zugehörigen Werte Ihrer Datenreihen ein. Optional können Sie Ihr Diagramm beschriften. Klicken Sie dann auf Berechnen.

Das Ergebnis zeigt das aus den Eingabedaten errechnete Balkendiagramm. Sie können Ihr Diagramm herunterladen, speichern und verwenden, z.B. im Unterricht; die Nutzungsbedingungen finden Sie beim Herunterladen-Button. Mit der Permalink-Funktion können Sie Ihre Eingaben samt Diagramm als Link speichern und über diesen Link jederzeit wieder aufrufen.

Wo werden gestapelte Balkendiagramme verwendet?

Mit einem gestapelten Balkendiagramm kann der Betrachter Mengen- und Häufigkeitsverteilungen auf einen Blick erkennen und vergleichen, insbesondere die Gesamtzahlen aus den Einzeldaten. Da Balkendiagramme nach unten gut erweiterbar sind, lassen sich dabei auch längere Datenreihen darstellen. Beispiele:

  • Exportzahlen verschiedener Länder, unterteilt nach Produktsparten
  • Gewinne eines Unternehmens über mehrere Jahre, unterteilt nach Produkten
  • Mitgliederzahlen verschiedener Vereine einer Stadt, mit Unterteilung in männlich und weiblich
  • Bierkonsum in verschiedenen Ländern, unterteilt nach Biersorten

In einem gestapelten Balkendiagramm können keine negativen Werte dargestellt werden. Die Gesamtlänge der Balken erlaubt es, die Summen der Einzeldaten schnell zu erfassen. Unterschiede in den Einzeldaten lassen sich dagegen nicht so gut erkennen – dafür eignen sich gruppierte Balkendiagramme besser.

Aus kürzeren Datenreihen können alternativ gestapelte Säulendiagramme erzeugt werden.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2022 Rechner.Club