Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieses Internetangebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen
OK

Bruchteile: Zwischen Bruch, Prozent und Dezimalzahl umrechnen

Teilt man etwas Ganzes in kleinere Bruchteile, kann man die Größe der Bruchteile entweder als Bruch (aus Zähler und Nenner), als Prozentsatz oder als Dezimalzahl angeben. Wie ist der Zusammenhang zwischen Bruch, Prozent und Dezimalzahl?

Mit den folgenden Online-Rechnern rechnen Sie Bruchteile zwischen der Angabe als Bruch, Prozentsatz und Dezimalzahl um.

Brüche, Prozent, Dezimalzahlen

Bruchzahlen, Prozentzahlen und Dezimalzahlen stellen Anteile einer Menge im Größenverhältnis dar. Beispiel: 1/4 heißt 1 Teil von 4 Teilen, als Bruchzahl geschrieben, wobei man davon ausgeht, dass die Teile gleich groß sind.

Eine Prozentzahl macht das gleiche, nur wird hier die Zahl auf Hundertstel umgerechnet: 1/4 = 25/100. Statt 25 Hundertstel sagt man 25 Prozent (von italienisch per cento, von Hundert). Praktisch daran: Prozentzahlen sind konkrete Zahlen, die man sich leichter vorstellen als Bruchzahlen. Außerdem kann man Anteile damit leichter vergleichen. Beispiel: 3,5/14 und 8,4/24 sind zwei Brüche. Welcher von beiden ist größer, und wie viel? Nimmt man dagegen die entsprechenden Prozentzahlen: 25 Prozent und 35 Prozent, ist die Sache klar.

Dezimalzahlen funktionieren ähnlich wie Prozentzahlen, nur ist die Basis hier 1. Das heißt, die Zahl 1 wird als "ein Ganzes" angesehen, anstatt von 100 Prozent bei der Prozentzahl. Die Prozentzahl 25 Prozent entspricht also 0,25 als Dezimalzahl.


Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr. Copyright © 2019 Rechner.Club